“ ”
Sanft geschwungene, perforierte Messing-Solarblenden tragen dazu bei, den Charakter eines wichtigen Gemeinschaftsgebäudes in Melbourne, Australien, zu definieren und seine Nachhaltigkeit zu verbessern – ausgezeichnet durch eine 6-Sterne Höchstbewertung mit dem Prädikat „Greenstar“.

Die Architekten GroupGSA erzählen uns mehr.
Die North Fitzroy Bibliothek und das Gemeindezentrum umfassen ein dreistöckiges Gebäude mit einer Bibliothek, einer Mutter-Kind-Gesundheitseinrichtung und einer Vielzahl von gemeindeorientierten Einrichtungen. Dazu gehört ein neues Zuhause für das Internationale Haus der Stadt Yarra, einem generationsübergreifenden Treffpunkt für Menschen unterschiedlicher Kulturen und Ethnien. Die Flexibilität des Entwurfs zeigt sich in der Destillation von zellulären Stützräumen im Süden und offenen, flexiblen Räumen im Norden.

Front facade of the North Fitzroy Library and Community Hub. The building has three floors and it's facade is

Photo: Tom Hutton

Perforierte Messingblenden

Die Ostfassade gibt – vor allem bei Nacht – Einblicke in das Gebäude mit Blick auf den öffentlichen Stadtraum. Ein Großteil der Verglasung wird durch die gebogenen, vertikalen Blenden aus perforiertem Messing, die jeweils gegeneinander versetzt sind, abgeschirmt. Das Muster, das durch die Perforationen gebildet wird, basiert auf den gepunkteten Lichtmustern der Bäume in den angrenzenden Edinburgh Gardens. Es bezieht sich auf diese Bäume und ist eine weitere Geste, Elemente der natürlichen Umgebung in die gebaute Form zu integrieren.

Dieses Thema setzt sich im Innenbereich fort, wo perforiertes Nordic Brass Messing auf einzelne Elemente, wie den Rezeptionstresen, aufgebracht wurde.

Nordic Brass – ebenfalls verfügbar als vorbewittertes Nordic Brass Weathered – ist eine Legierung aus Kupfer und Zink mit einer charakteristischen goldgelben Farbe. Wenn Nordic Brass der Atmosphäre ausgesetzt ist, beginnt sich die Oberfläche innerhalb von Wochen zu verdunkeln und kann sich innerhalb eines Jahres in ein Dunkelbraun verwandeln.

Design Flexibilität

Zu den verschiedenen gemeindebezogenen Einrichtungen des Projekts gehört ein neues Zuhause für das International House der Stadt Yarra, ein generationenübergreifender Treffpunkt für Menschen unterschiedlicher Kulturen und Ethnien. Die Flexibilität des Designs manifestiert sich in der Destillation von zellulären Stützräumen im Süden und offenen flexiblen Räumen im Norden.
Das erste Stockwerk ist unterteilt in Gesundheitseinrichtungen für Mütter und Kinder, darunter zwei Spielgruppenräume und eine Bibliothek. Der zweite Stock konzentriert sich auf Gemeinschaftseinrichtungen mit großen, teilbaren Flächen, Gewerbeküche und Gemeinschaftsbüro.

Ein Dachgarten, teilweise mit transparenten Messingblenden abgeschirmt, verbindet den nördlichen Teil der zweiten und ersten Etage durch eine kaskadierende Gestaltung von Pflanzgefäßen und gemütlichen Sitzgelegenheiten. Dieser Garten dient als Erweiterung der Gemeinschafts- und Bibliotheksräume, indem er einen geschützten Außenbereich für Interaktion und Studium bietet.

Entdecken Sie
Nordic Copper
Mehr Nordic Brass Stories

Perth Museum Staircases

Strîmkajen Ferry Terminal, Stockholm, Sweden

Museum Maison des Fondateurs, Schweiz

Lund Besucherzentrum, Schweden

Font House von Gluckman Smith Architects